Aktuelle Seite: HomeDGLS

Die DGLS

Die Deutsche Gesellschaft für Lesen und Schreiben (DGLS) ist eine Sektion der International Reading Association (IRA), die sich für die Förderung der Schrift- und Sprachkultur einsetzt. Der Erwerb der Schriftsprache, insbesondere unter erschwerten Bedingungen, ihr Gebrauch und ihre Funktion sind zentrale Arbeitsthemen. Bild

Die DGLS wurde 1968 gegründet und hat heute mehr als 500 Mitglieder.

LehrerInnen, DidaktikerInnen, Literatur- und SprachwissenschaftlerInnen sowie PsychologInnen haben sich zusammengefunden, um Forschungsvorhaben auf dem Gebiet des Lesens und Schreibens anzuregen, internationale Kontakte zu fördern und Tagungen zu organisieren, die Einblicke in neuere wissenschaftliche Arbeiten und Entwicklungen in der Praxis geben.

Die DGLS versteht sich auch als Diskussionsforum für schulpolitische Fragen.

Die DGLS führt jährlich zwei Tagungen durch. In der Regel erscheinen zweimal im Jahr Buchveröffentlichungen, die zu einem Schwerpunktthema Berichte aus der Forschung und Praxis enthalten.

Als Sektion der International Reading Organisation (IRA), die heute weltweit fast 100.000 Mitglieder umfasst, erhält die Arbeit der DGLS in Theorie und Praxis eine internationale Fundierung.Die DGLS führt jeweils im Frühjahr an wechselnden Orten ihre Jahrestagung durch. Diese ist mit einer ganztägigen Fortbildung verbunden, die sich an LehrerInnen des gastgebenden Bundeslandes richtet. Darüber hinaus haben die Mitglieder die Möglichkeit, sich auf einer Herbsttagung mit einem ausgewählten Problem des Schriftspracherwerbs besonders intensiv zu befassen.